Alle Beiträge

Auf dieser Seite finden Sie alle unsere Beiträge und Stories über unsere Projektarbeit in Subsahara-Afrika, der Schweiz und auf internationaler Ebene. Die Beiträge geben Ihnen Einblick, wie wir die Vision von genügend, gesunder Nahrung für alle, produziert von gesunden Menschen in einer gesunden Umwelt, erreichen wollen. 

Filtern Sie nach Themen

Politik

Ernährungszukunft: Bürger:innen reden mit

Die Mitglieder des Bürger:innenrats für Ernährungspolitik machten sich während den Sommermonaten ein Bild über unser Ernährungssystem und besuchten Beispiele für nachhaltige Alternativen für die Zukunft.
Konsum, Landwirtschaft, Politik

Agrarökologie: Ostafrika in Bewegung

Bio-Gemüse-Körbe, Petition gegen Pestizide, Agrarökologie in der Verfassung verankert: Die Bewegung für einen ökologischen Wandel hat Fahrt aufgenommen.
Konsum

«Am Hibiskustee sollen alle verdienen»

Das Zürcher Startup Five Good Goods vertreibt nur Produkte, an denen die Produzent:innen wirklich mitverdienen – und steht für faire Arbeitsbedingungen und Preise. Auch der Hibiskustee der Biovision-Partnerorganisation Sustainable Agriculture Tanzania (SAT) hat es in den Onlineshop des Startups geschafft. Was den Tee so wertvoll macht, erzählt uns Inhaber Johannes Küng im Interview.
Landwirtschaft

Ernährungssicherheit im ländlichen Äthiopien

Im Südwesten Äthiopiens kämpfen ländliche Haushalte gegen den Verlust ihres Bodens und gegen Ernteausfälle. Zusammen ergreifen sie Massnahmen, um die Erosion einzuschränken, und durch Diversifizierung der Einkommensquellen sichern sie sich gegen Krisen ab.
Über uns

Willkommen im Biovision Stiftungsrat!

Die ehemalige Biovision-Programmverantwortliche Shruti Patel wurde Ende Juni in den Stiftungsrat gewählt. In ihrer neuen Rolle will sie die Arbeit von Biovision weiterhin unterstützen und erstklassige wissenschaftliche Forschung in die Praxis umzusetzen.
Politik

Beschönigende Worte des Bundesrates

Replik von Biovision zur Stellungnahme von Bundesrätin Viola Amherd namens des Bundesrates auf Radio SRF1 vom 27. Mai 2021.
Konsum, Wissen

Bodenschutz im Blumentopf

Um beim Gärtnern den Boden nicht zu schädigen, gilt es, beim Erde-Kauf genau hinzuschauen: Konventionelle Erde enthält oft Torf, mineralischen Dünger und Phosphor.
Politik

Schweizer Bürger:innenrat für Ernährungspolitik ist erfolgreich gestartet

Der Schweizer Bürger:innenrat für Ernährungspolitik hat am Wochenende vom 11./12. Juni mit der Arbeit begonnen: Zum ersten Mal diskutieren Bürger:innen aus allen Teilen des Landes, wie aus ihrer Sicht ein nachhaltiges Ernährungssystem für die Schweiz aussehen könnte.
Politik

Ein Bürger:innenrat für die Zukunft der Schweizer Ernährungspolitik

Das Projekt «Ernährungszukunft Schweiz» bringt die Stimmen der Bevölkerung und der Wissenschaft in die laufende Debatte über die Zukunft unseres Ernährungssystems ein. Im Interview stellen Carole Küng und Daniel Langmeier das jüngste Schweizer Biovision-Engagement vor.
Landwirtschaft, Politik

Um die globale Ernährungskrise zu überwinden, braucht es mehr Agrarökologie

Die Bio-Produktion zu reduzieren, um die Ernährungskrise zu bekämpfen, wäre fatal. Um die Krise zu überwinden, muss vielmehr dringend die Transformation zu nachhaltigen Ernährungssystemen vorangetrieben werden.
Politik

Schweizer Premiere: erster nationaler Bürger:innenrat zur Ernährungspolitik

Angesichts des Krieges in der Ukraine, der Klimakrise und der COVID-Pandemie wird die Frage nach dem besten Ernährungssystem für die Zukunft heiss diskutiert. Die Schweizer Ernährungspolitik soll rasch nachhaltiger und krisenresistenter werden. Ab Mitte Juni befasst sich der erste nationale Bürger:innenrat der Schweiz mit diesem Thema. Er ist Teil des Projekts „Ernährungszukunft Schweiz“, das am Dienstag, 17. Mai in Bern an einer Medienkonferenz vorgestellt wurde.
Landwirtschaft, Wissen

Wir müssen den Boden füttern

Den Hunger bekämpfen, Biodiversität erhalten, dem Klimawandel entgegentreten – die Herausforderungenin der Landwirtschaft sind auch in den Tropen gross und dringlich. Die Lösungen sind biologisch, und sie haben ihren Ursprung direkt unter unseren Füssen.
Landwirtschaft

Fruchtbare Böden – dank partizipativer Forschung

Vor zehn Jahren gaben die Felder von Patrick Maive und Joyce Wangari kaum mehr etwas her. Dies änderte sich, als sie sich zusammen mit kenianischen Forschenden aufmachten, ihren Boden wieder fruchtbar zu machen.
Landwirtschaft

«Wir sind die Macherinnen des Wandels»

Diramu Guyo, Studentin der Umweltwissenschaften an der University of Nairobi in Kenia, hat das von Biovision unterstützte Seminar Agrarökologie und Agrobiodiversität (AATC) besucht. Hier erzählt sie, was der Kurs in ihr ausgelöst hat.
Konsum

Nachhaltigkeit in aller Munde: CLEVER gibt Tipps für den Einkauf

Weshalb entscheiden sich junge Menschen für mehr Nachhaltigkeit beim Einkaufen und was hält sie davon ab? Welche Rolle spielen dabei das Elternhaus oder die Schule? Wir haben anlässlich ihres Besuchs der CLEVER-Ausstellung in Basel mit Melinda Berisa (20) und Manuel Haidlauf (21) gesprochen, die zurzeit am KV Basel-Land die Berufsmatura absolvieren.
Konsum, Wissen

Was bringt der Osterhase?

Der Eierkonsum hat in den letzten Jahren stark zugenommen, auf Ostern hin wird die Produktion noch einmal massiv gesteigert. Wir wollten wissen: Wie nachhaltig sind Bio-Eier?
Wissen

Der Boden – die Stimme der Biodiversität

Die Forschungsarbeit von Marcus Maeder, Hauptinitiant des Biovision-Projekts Sounding Soil, zeigt zum ersten Mal wissenschaftlich auf: Die Vielfalt und Intensität des Bodenlebens lassen sich akustisch messen.
Landwirtschaft, Politik

Agrarökologie wirkt gegen den Klimawandel

Die Erderwärmung und ihre Folgen bedrohen weltweit die Ernährungssicherheit. Agrarökologie macht die Landwirtschaft widerstandsfähiger und trägt zur Reduktion von Treibhausgasen bei.
Konsum, Landwirtschaft

2000 m² Ackerboden – reicht das zum Leben?

Wir (ver)brauchen in der Schweiz weit mehr Boden, als jedem Menschen auf der Welt zustehen würde. Was sind die Ursachen und wie können wir unseren Boden-Fussabdruck verkleinern – eine Erkundungsreise.
Politik

Wie die Agrarökologie an Fahrt aufnimmt

Zu komplex, zu zeitaufwendig und nicht im grossen Stil umsetzbar – so lauten gängige Vorurteile zur Agrarökologie. Doch immer mehr Forschungsergebnisse zeigen: Sie ist sie ein überzeugender Ansatz für ein zukunftsfähiges Ernährungssystem. Eine Knacknuss ist die Finanzierung. Wie Biovision jetzt Schwung in die Sache bringt.
Mehr Geschichten anzeigen