Veranstaltungen

Hier finden Sie eine Übersicht der Veranstaltungen von und mit Biovision. Neben den eigenen Anlässen im Frühjahr und Herbst, treten Mitarbeitende von Biovision an verschiedenen Fachveranstaltungen als Expert:innen für nachhaltige Ernährungssysteme auf. Sie können sich auf abwechslungsreiche und interessante Einblicke in unsere Arbeit freuen. Reservieren Sie sich die Termine und kommen Sie vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Im Fokus

Eine Gruppe Bäuer:innen stehen mit freudigen Gesichtsausdrücken im Kreis. Sie halten ihre Hände, in denen rote Beeren liegen in der Mitte zusammen.

Biovision-Symposium

26. November 2022 ab 13:00 Uhr

Wir freuen uns darauf, Sie im Volkshaus Zürich oder online willkommen zu heissen. Sie dürfen sich auf spannende Einblicke in die Welt von Biovision und ihren Projektpartner:innen freuen. Aktuelle Informationen und die Anmeldung zum Symposium finden Sie hier:

Vier mit Kunstrasen bespannte Hörboxen von Sounding Soil sind aufeinander gestapelt.
«Sounding Soil» im Karl der Grosse
13. September 2022
bis 9. Dezember 2022
Karl der Grosse
Kirchgasse 14
8001 Zürich

«Sounding Soil» Hörstationen im Karl der Grosse

frei zugänglich von 08:00 – 20:00 Uhr

Was erzählen sich der Regenwurm und der Springschwanz, wenn sie sich unter dem Rüeblifeld treffen? Kann man Gras wachsen hören? Und wie unterschiedlich tönen eigentlich ein Bio-Boden und ein konventionell bewirtschafteter Gemüseacker?

Die Hörstationen von «Sounding Soil» der Stiftung Biovision bringen uns die Klänge aus dem Boden ins Debattierhaus Karl der Grosse. Zu hören sind die Bodenaktivitäten von verschiedenen Standorten in der Schweiz.

Die Vernissage findet am 13. September um 18 Uhr statt.

Logo 50 Jahre Jubiläum saguf
saguf Jubiläumstagung 2022
21. September 2022
Eventfabrik Bern
Fabrikhalle 12
Fabrikstrasse 12
3012 Bern

50 Jahre Forschung für Nachhaltigkeit: Die Zukunft mitgestalten!

09:30 – 19:00 Uhr

Die Schweizerische Akademische Gesellschaft für Umweltforschung und Ökologie (saguf) feiert ihr 50-Jahres-Jubiläum. Unter dem Motto „Die Zukunft mitgestalten: Erfahrungen und Perspektiven der saguf in der Nachhaltigkeitstransformation“ wird ein vielfältiges Programm mit Vorträgen und Diskussionen die Vergangenheit der saguf, aber auch die aktuellen Herausforderungen sowie zukünftige Perspektiven beleuchten.

Auf dem Programm steht auch eine Podiumsdiskussion mit Carole Küng, Co-Direktorin von SDSN Schweiz, zum Thema «Perspektiven der Nachhaltigkeit».

Plakat Tage der Agrarökologie 2022
Tage der Agrarökologie
1. Oktober 2022
bis 31. Oktober 2022

Tage der Agrarökologie

Die Art, wie wir momentan Nahrungsmittel produzieren und konsumieren, schadet uns und dem Planeten. Die Tage der Agrarökologie zeigen auf, dass es auch anders geht: Gemeinsam machen wir die vielfältigen Lösungen der Agrarökologie für eine nachhaltigere Landwirtschaft und Ernährung sichtbar und feiern diese. Während dem ganzen Monat Oktober präsentieren viele verschiedene Organisationen schweizweit ihre Visionen und Projekte der Agrarökologie.

Komm auch Du vorbei und gestalte die Zukunft mit: #Agroecologyworks

Stimmungsaufnahme vom Frühlingsanlass 2022 in Solothurn.
Eröffnung «Tage der Agrarökologie»
3. Oktober 2022
Campus Grüental, Wädenswil

Die Vielfalt der Agrarökologie erfahren und mitgestalten

13.30 – 17.00 Uhr

Eröffnungsveranstaltung der «Tage der Agrarökologie» – eine Veranstaltungsreihe von «agroecology works!». Schweizweit über 70 Veranstaltungen zum Thema Agrarökologie – während des ganzen Oktobers. Biovision ist Gründungsmitglied von «agroecology works!».

Ein Puzzle bildet ein Stadtneztz ab, das letzte passende Puzzleteil stellt einen Apfel dar. Somit wird die Bedeutung von Ernährung in der Stadtentwicklung symbolisiert.
Trilogie zum Welternährungstag 2022
13. Oktober 2022
Auberge des Vergers
Espl. des Récréations 21
1217 Meyrin

Städte in den Strategien zur Förderung zukunftsfähiger Ernährungssysteme

14:00 – 18:00 Uhr

Wie können die Ernährungssysteme in den Städten/urbanen Räumen zukunftsfähig werden?
Welche Strategien werden auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene diskutiert? Städte und Regionen sind wichtige Akteure auf dem Weg zu nachhaltigen Ernährungssystemen. Welche Handlungsspielräume können Städte besonders gut nutzen? Was können wir z.B. von Genf lernen?

Sprachen: Fr/De mit Simultanübersetzung
Richtpreis : 20 CHF

Ein Puzzle bildet ein Stadtneztz ab, das letzte passende Puzzleteil stellt einen Apfel dar. Somit wird die Bedeutung von Ernährung in der Stadtentwicklung symbolisiert.
Trilogie zum Welternährungstag 2022
15. Oktober 2022
Markthalle Basel
Steinentorberg 20
4051 Basel

Wie Städte die Transformation ihres Ernährungssystems vorantreiben

13:00 – 17:00 Uhr

Die Teilnehmenden können in ihrer Stadt mit bewährten Strategien, Instrumenten und Schlüsselprojekten Einfluss auf die Entwicklung ihres Ernährungssystems nehmen. Sie übernehmen Verantwortung für eine nachhaltige Ernährung und werden zu MitgestalterInnen eines zukunftsfähigen Ernährungssystems. An diesem Event lernen wir von Erfahrungen aus Städten in der Schweiz und in Deutschland.

Sprache: Deutsch, mit Übersetzung der französischen Beiträge
Richtpreis : 20 CHF

Ein Puzzle bildet ein Stadtneztz ab, das letzte passende Puzzleteil stellt einen Apfel dar. Somit wird die Bedeutung von Ernährung in der Stadtentwicklung symbolisiert.
Trilogie zum Welternährungstag 2022
16. Oktober 2022
Karl der Grosse
Kirchgasse 14
8001 Zürich

Nachhaltige Ernährung bedeutet, Essgewohnheiten zu ändern

11:00 – 16:00 Uhr

Die Teilnehmenden können in ihrem Umfeld Bildungsangebot für nachhaltige Ernährung erfolgsversprechend anbieten, die in Theorie und Praxis fundiert sind. An diesem Event zum Welternährungstag machen wir gemeinsam den ersten Schritt vom Wort zur Tat.

Eine nachhaltige Ernährung ist gut für Mensch, Tier und Umwelt.
Seit der Veröffentlichung der «Panetary Health Diet» durch die EAT-Lancet Kommission im Jahr 2019 ist klar, wie sehr wir unsere Essgewohnheiten ändern sollten.

Richtpreis : 20 CHF

Vier mit Kunstrasen bespannte Hörboxen von Sounding Soil sind aufeinander gestapelt.
«Sounding Soil» am Treffpunkt Science City
20. November 2022
ETH Hönggerber
Chemiegebäude HCI
Vladimir-Prelog-Weg 10
8049 Zürich

«Sounding Soil» Hörstationen und Infostand am Treffpunkt Science City

11:00 – 16:00 Uhr
Chemiegebäude HCI, G-Stock

Was erzählen sich der Regenwurm und der Springschwanz, wenn sie sich unter dem Rüeblifeld treffen? Kann man Gras wachsen hören? Und wie unterschiedlich tönen eigentlich ein Bio-Boden und ein konventionell bewirtschafteter Gemüseacker?

«Sounding Soil» holt mit einem speziellen Bodenmikrofon die Geräusche aus der Tiefe und macht das Leben hörbar. Damit kann die Artenvielfalt in der Erde akustisch gemessen werden. Denn jedes Lebewesen – jedes Insekt, jedes Säugetier und jeder Vogel – kommuniziert auf seiner ganz eigenen Frequenz.

Sounding Soil ist eine Kooperation von Biovision, ETH Zürich und anderen.

 

Eine Gruppe Bäuer:innen stehen mit freudigen Gesichtsausdrücken im Kreis. Sie halten ihre Hände, in denen rote Beeren liegen in der Mitte zusammen.
Biovision-Symposium 2022
26. November 2022
Volkshaus Zürich
Stauffacherstrass 60
8004 Zürich

Ernährung bewegt! Gemeinsam in eine nachhaltige Zukunft

13:00 – 17:00 Uhr

Was wir übermorgen essen? Wir wissen es nicht. Dass wir eine aktive Rolle im Ernährungssystem spielen und dieses gemeinsam gestalten wollen hingegen schon. Vielversprechende Ansätze sind bereits in Sicht: von «Food Movements» in Malawi bis hin zum Bürger:innenrat in der Schweiz.

Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Gästen aus Malawi und der Schweiz. Die Zukunft des Essens beginnt jetzt!

Filmplakat The Ants and the Grasshopper über SFHC Malawi
Film-Matinee mit Ehrengästen aus Malawi
27. November 2022
films for future festival
ComedyHaus
Albisriederstrasse 16
8003 Zürich

«The Ants and the Grasshopper»

Treffen Sie unsere Symposium-Gäste aus Malawi zum Gespräch. Biovision präsentiert am Tag nach dem Symposium den Film «The Ants and the Grasshopper». Der Film zeigt, wie eine malawische Bäuerin in die USA reist, um dortige Bauern und Politikerinnen von der Existenz des Klimawandels zu überzeugen.

Im Anschluss findet ein Podiumsgespräch mit Esther Lupafya und Mwapi Mkandawire statt, die Teil des porträtierten Biovision-Projekts «SFHC Malawi» und Protagonistinnen im Film sind.  und sprechen Sie mit Ihnen.

Datum: Sonntag, 27. November 2022
Zeit: 10:30 – 12:30 Uhr
Ort: ComedyHaus, Albisriederstrasse 16 Zürich
Sprache: Film und Filmgespräch auf Englisch
Tickets unter: films for future