«Thank You for the Rain»

Frank Eyhorn

Films for Future mit anschliessendem Podium

Julia Dahr, Norwegen/Kenia/UK 2017, 87 Min, E/d
Sa 7. März um 20.00h im Zentrum Karl der Grosse

Als der kenianische Bauer Kisilu anfängt mit seiner Kamera das Leben seiner Familie, seines Dorfes und die Schäden des extremen Wetters einzufangen, ahnt er nicht, dass er bald zum weltweiten Aktivisten gegen den Klimawandel wird. Ein Film über Gerechtigkeit, Mut und Möglichkeiten auch einzelner Akteure im Kampf für unsere Zukunft. 

Im Anschluss ein Gespräch über Afrikas Zukunft, über das neue Phänomen der Klimaflüchtlinge und die jüngste Entscheidung des UN-Menschenrechtsausschuss, dass Klimaflucht ein Asylgrund ist. Welche Verantwortung tragen wir im wohlhabenden Westen gegenüber den sich entwickelnden Ländern? Welche Verantwortung tragen die Konzerne? Wie können sich aufstrebende Länder entwickeln ohne die Klimakrise zu verstärken? 

Mit Frank Eyhorn, Geschäftsführer Biovision, Experte biologische Landwirtschaft und Lebensbedingungen von Kleinbauernfamilien

Weiter zum Ticketverkauf online