28.05.2015

Wettbewerb "Radieschen ziehen"

Es geht doch nichts über das Gefühl, selber anzupacken und winzige Samen in den Boden oder den Blumentopf zu streuen. Diese Gärtnerfreude wollen wir dieses Jahr mit Ihnen teilen - und zwar mit Radieschen! Testen Sie, ob bei Ihnen aus Samen Radieschen werden und ob Sie aus den ausgewachsenen Pflanzen auch wieder Samen gewinnen können. Denn das ist, was die afrikanischen Kleinbäuerinnen und -bauern täglich leisten müssen, um aus Ihrem Wissen Nahrung zu schaffen. Zum Radieschenanbau veranstalten wir einen grossen Fotowettbewerb mit tollen Preisen. Erfahren Sie alles dazu.

Mehr »

01.04.2015

Gut leben mit Suffizienz

Die zehnte Ausgabe des Schweizer Nachhaltigkeitskongresses eco.naturkongress ist am 27. März 2015 erfolgreich über die Bühne gegangen. Es entstanden viele interessante, zum Teil auch kontroverse Diskussionen zwischen den unterschiedlichen Interessensvertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, NGOs, Verbänden und Medien.

Mehr »

24.03.2015

Proteste gegen die Privatisierung von Saatgut

Die Bill and Melinda Gates Stiftung plant Saatgut in Afrika zu privatisieren. Im Londoner Hauptsitz der Stiftung fand gestern ein „geheimes“ Meeting mit der United States Agency for International Development (USAID) statt, um die Einzelheiten dazu zu besprechen. Aktivisten, die von diesem Meeting Wind bekommen hatten, starteten eine Protestaktion vor dem Sitz der Stiftung.

Mehr »

16.03.2015

Internationaler Preis für Entwickler der Push-Pull-Methode

Professor Zeyaur Khan, Wissenschaftler am Internationalen Insektenforschungsinstitut icipe in Mbita, Kenia, wurde heute mit dem prestigeträchtigen Louis Malassis Prize for Outstanding Career in Agricultural Development ausgezeichnet. Der Award wurde ihm von der Agropolis Foundation im Rahmen der 3rd Global Science Conference on Climate-Smart Agriculture im französischen Montpellier verliehen.

Mehr »

11.03.2015

Biovision Mitgliederanlass 2015

Unser Mitgliederanlass findet dieses Jahr am 27. Mai in der Umweltarena Spreitenbach statt. Wir diskutieren über den ungleichen Zugang zu genügend, gesunder und nachhaltiger Nahrung auf dem Planet und stellen gleichzeitig Lösungsansätze anhand von Beispielen aus unseren Projekten vor. Hier geht es zum detaillierten Programm und zur Online-Anmeldung.

Mehr »