22.11.2017

Biovision an der Klimakonferenz in Bonn

Fabio Leippert, Biovision Projektmanager für Politik und Anwaltschaft, berichtet von seinen Erlebnissen an der COP23.

Mehr »

20.11.2017

«Alles Bio – alles besser?»

Aber ja, natürlich, lautet die Antwort am Ende des Biovision-Symposiums vom 18. November in Zürich. Ein inspirierender Nachmittag, der beflügelte.

Mehr »

17.11.2017

Push-Pull Felder über 80% sicherer vor Herbst-Heerwurm

Der Herbst-Heerwurm hat sich innert weniger Monate in Afrika ausgebreitet und schwere Schäden an Mais und anderen Getreiden verursacht. Wissenschaftler unserer Partnerorganisationicipe (International Centre of Insect Physiology and Ecology) haben nun untersucht, ob die Push-Pull Methode, die zur Kontrolle des Stängelbohrer-Schädlings entwickelt wurde, auch für die Bekämpfung des Herbst-Heerwurms funktioniert.

Mehr »

16.11.2017

Neue Studien bestätigen Biovision

"Bio kann einen wichtigen Beitrag zur Welternährung leisten" und "Gesünderes Essen schont die Umwelt". Mit diesen Ergebnissen bestätigen gleich zwei neue Studien aus der Schweiz die langjährige Position von Biovision.

Mehr »

13.11.2017

David Amudavi und Hans Herren im Vorstand von IFOAM

Der Internationale Verband der ökologischen Landwirtschaftsbewegungen (IFOAM) wählte am 12. November an seinem Weltkongress in Neu Delhi den Direktor von Biovision Africa Trust (BvAT), David Amudavi, und den Präsidenten von Biovision, Dr. Hans Herren neu in seinen Vorstand.

Mehr »

11.11.2017

Das sind die Gäste des Symposiums

In einer Woche ist es soweit: Das Biovision Symposium geht im Volkshaus in Zürich über die Bühne. Das abwechslungsreiche Programm dreht sich rund um das Thema „Alles Bio – alles besser?“ Die Gesprächsteilnehmer und Referentinnen kommen aus Kenia, Deutschland und der Schweiz.

Mehr »

02.11.2017

Der Countdown läuft

In zwei Wochen ist das Biovision Symposium – eines unserer Highlights in diesem Jahr. Begleiten Sie die junge Szenografie-Studentin Silja Senn bei der Erschaffung des Bühnenbildes!

Mehr »

31.10.2017

Agrarallianz lanciert Debatte zur Agrarpolitik 2022+

Die Agrarpolitik 2022+ als Chance für die selbstbestimmte Weiterentwicklung der Schweizer Agrar- und Ernährungswirtschaft nutzen: das möchte die Agrarallianz. Das Papier Agro Forte 2022+ liefert dazu die Diskussionsgrundlage. Biovision ist seit diesem Jahr Mitglied der Agrarallianz und setzt sich für eine ökologische Schweizer Landwirtschaft ein.

Mehr »