Marcel Anderegg

Public Fundraising

«Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.» Dieses Zitat stammt leider nicht von mir, sondern von Albert Einstein. Aber ich kann es mit voller Überzeugung unterschreiben. Ich bin sicher, dass wir einen neuen Ansatz brauchen, um unser Ernährungssystem nachhaltiger zu gestalten. Und dieses Konzept ist die Agrarökologie.

Die Stiftung Biovision setzt in ihrer Projektearbeit seit mehr als 20 Jahren agrarökologische Prinzipien um. Das motiviert Marcel Anderegg in seiner täglichen Arbeit auf der Suche nach finanzieller Unterstützung für die Projekte.

Nach seinem Masterstudium in Agrarwissenschaften an der ETH Zürich besuchte er 2014 eine „Summer School“ des World Food System Center der ETH Zürich. In diesem Intensivkurs wurde die gesamte Wertschöpfungskette von biologisch produzierten Nahrungsmitteln analysiert und diskutiert – ein Schlüsselerlebnis für den jungen Agronomen. Als Praktikant in zwei verschiedenen Landwirtschaftsbetrieben erhielt er konkrete Einblicke in die täglichen Herausforderungen der Lebensmittelproduktion.

Und es gibt noch ein Thema, das ihm sehr am Herzen liegt: Die Respektierung der Menschenrechte. Darum machte er sich nach seinem Studium auf nach Honduras, wo er während fünf Monaten als Menschenrechtsbegleiter exponierte Menschen begleitete und damit vor drohender Gewalt schützte. Diese Erfahrung war prägend für ihn. Um mit den Menschen in Zentralamerika in Verbindung zu bleiben, engagiert er sich seither beim „Honduras Forum Schweiz“ weiterhin für ihre Rechte und Anliegen. Als Leseratte vertieft er sich ausserdem gerne in Bücher verschiedenster Gattung oder treibt Sport auf dem Tennisplatz, im Wald oder Schwimmbecken. Ausserdem kocht und geniesst er gerne vegetarischen Köstlichkeiten – am liebsten zusammen mit Freunden und der Familie.

Nach einem Praktikum in der Biovision Ausstellung «CLEVER – spielend intelligent einkaufen» übernahm Marcel von 2017 bis Ende 2018 die Leitung des Informationsprojekts. Seit August 2020 ist er im Rahmen von Mutterschaftsvertretungen im Public Fundraising Team zurück bei Biovision.

 

« Zurück zur Übersicht