Swiss Overshoot Day 2019

Am 7. Mai ist Swiss Overshoot Day 2019. Die Schweizer Bevölkerung hat dann all ihre natürlichen Ressourcen aufgebraucht, die der Schweiz für ein Jahr zur Verfügung stehen würden. Jeden weiteren Tag leben und konsumieren wir auf Kosten unserer Kinder und den kommenden Generationen.

 

Eine nachhaltige Zukunft ist notwendig – eine Zukunft, in welcher Menschen miteinander friedlich zusammenleben, unser Planet und seine natürlichen Ressourcen dauerhaft geschützt und Bedingungen für einen gemeinsamen Wohlstand geschaffen werden. Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, die 2015 von allen Staaten verabschiedet wurde, stellt mit ihren 17 Nachhaltigkeitszielen (SDGs) einen Referenzrahmen für diese Transformation dar.

Die Vision von Biovision: Eine Welt mit genügend und gesunder Nahrung für alle, produziert von gesunden Menschen in einer gesunden Umwelt.
Rund um unser Kernthema «Ernährungssicherheit und ökologische Landwirtschaft» tragen wir zur Umsetzung der Agenda 2030 auf internationaler und nationaler Ebene bei. Das Nachhaltigkeitsziel 2, «Kein Hunger», gilt dabei als Fixpunkt. Darauf folgen in der Matrix unmittelbar SDG 1 «Keine Armut» indem wir den Begünstigten Wege in eine wirtschaftliche Zukunft ebnen, SDG 3 «Gesundheit und Wohlergehen» insbesondere mit unserem One-Health-Ansatz, SDG 12 «Verantwortungsvoller Konsum und Produktion», was Biovision insbesondere mit dem Clever-Projekt verfolgt sowie SDG 15 «Leben an Land», mit dem Ziel, Landökosysteme zu schützen, wiederherzustellen, Wälder nachhaltig zu bewirtschaften, Wüstenbildung zu bekämpfen, Bodendegradation zu beenden und biologische Vielfalt zu fördern.

5 der 17 Nachhaltigkeitsziele aus der Sicht von Biovision, die direkten Bezug zu unserer Arbeit haben.

SDSN Switzerland Konferenz 2019 am 21. Mai

Biovision besucht als ein Gründungsmitglied des SDSN Switzerland (International Sustainable Development Solutions Network) die SDSN Konferenz 2019 «Transformation zur Nachhaltigkeit: Eine Gesellschaftsaufgabe»

Die Konferenz 2019 hat zum Ziel, das kollektive Wissen über die Gestaltung der Nachhaltigkeitstransformation in der Schweiz zu stärken und die Debatte über konkrete nächste Schritte anzustossen. Während der Konferenz wird gemeinsam mit allen Teilnehmenden ein «Aufruf zum Handeln» (Call to Action) erarbeitet – als Signal an uns selber, an die Entscheidungsträgerinnen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und an die breite Öffentlichkeit, die Nachhaltigkeitsziele der UNO bis 2030 umzusetzen.

>> Hier können Sie sich anmelden

>> Weitere Informationen zur Konferenz