TOF Bauernzeitung

The Organic Farmer – Praxisratgeber für Bäuerinnen und Bauern in Ostafrika

„The Organic Farmer“ (TOF) ist das Magazin für kenianische Bäuerinnen und Bauern, die sonst nur sehr begrenzt Zugang zu Informationen zu ökologischer Landwirtschaft haben. Das TOF Magazin wird jeden Monat an Bauerngruppen in Kenia verschickt. Es ist die einzige Zeitschrift für ökologische Landwirtschaft in Ostafrika. Sie ist zentraler Bestandteil des „Farmer Communication Programme“ (FCP) welches die Wissensverbreitung im ländlichen Ostafrika zum Ziel hat. Neben dem TOF werden Informationen auch über Radiosendungen, SMS-Dienste und die Plattform Infonet verbreitet (siehe dazu separate Fact Sheets). In Tansania wird der TOF auch auf Swahili verbreitet. Über diese Kanäle erhalten die Bäuerinnen und Bauern konkrete Informationen zu den Methoden des ökologischen Landbaus und praktische Tipps, um mit einfachen, umweltfreundlichen Mitteln Ernteerträge zu erhöhen.
"The Organic Farmer" Ausgaben als PDF...

"TOF Bauernzeitung" ist ein Projekt des Farmer Communication Programmes (FCP)

Bäuerinnen und Bauern erhalten im Praxisratgeber „The Organic Farmer“ praktische Anleitungen, wie sie ihre Erträge auf umweltfreundliche Weise steigern können.

Projektziel

Durch die monatliche Bauernzeitung TOF sollen die Kleinbäuerinnen und Kleinbauern Kenias konsistent und regelmässig praxisorientierte Informationen zu ökologischer Landwirtschaft erhalten, welche ihre Produktion, Ernährung und Einkommen nachhaltig verbessern.

Relevanz

Ökologischer Landbau hat in Afrika eine andere Bedeutung als in Europa: Weil die konventionelle Landwirtschaft mit Pestiziden und Düngemitteln für viele Bäuerinnen und Bauern meist unerschwinglich ist, stellt er eine überlebenswichtige Alternative dar. Für die mittellosen Bauernfamilien ist entscheidend, dass sie Anleitungen und Tipps erhalten, wie Erträge ohne grosse Investitionen gesteigert werden können. Der Wissensdurst ist enorm, denn die Aus- und Weiterbildung im Bereich der Landwirtschaft ist in Afrika vielerorts inexistent.

Begünstigte

Jeden Monat werden 32'800 Zeitungen in Druckversion an Bauerngruppen und lokale Partner verteilt. Zudem werden sie auch online auf der TOF-Webseite und der Infonet-Webseite publiziert. 282'400 Bäuerinnen und Bauern in 41 Counties Kenias werden mit der TOF Bauernzeitung erreicht.

Ziele 2016 - 2018

•    Produktion und Distribution der TOF-Bauernzeitungen und -Sonderausgaben über ökologische Landwirtschaft
•    Monitoring und Auswertung der Produktion- und Verteilungsprozesse und Einfluss der TOF-Bauernzeitung auf kenianische Bäuerinnen und Bauern
•    Verbesserung der Nachhaltigkeit von Projektaktivitäten

Bisher Erreichtes

Seit der Einführung 2005 wurde die Auflagenzahl der Bauernzeitung aufgrund der grossen Nachfrage kontinuierlich gesteigert. 2015 wurden nebst 2409 Bauerngruppen u.a. 276 landwirtschaftliche Institutionen, 37 Kirchen, 250 Schulen, 51 private Unternehmen und 38 NGOs mit dem TOF beliefert. Dank der Nähe zum icipe (dem internationalen Insektenforschungsinstitut Kenias) können die TOF-Redaktoren auf wissenschaftliche Ressourcen zugreifen.
Neben der Druckversion ist die TOF Bauernzeitung auch elektronisch zugänglich auf der TOF-Webseite und der Infonet-Webseite. 458 Personen sind Abonnenten der digitalen Ausgaben, wobei die PDFs jeweils über die Abonnentenanzahl hinaus heruntergeladen werden. Die TOF Bauernzeitung verfügt über eine Facebook-Seite, welche bis Ende 2015 2‘234 Freunde hat und 9‘779 Likes zählt.

Zusätzliche Informationen

Die Inhalte des TOF werden kontinuierlich und anhand von regelmäßigen Feedbacks der Bäuerinnen und Bauern deren Bedürfnissen angepasst. So wurde 2013 das Layout erneuert und enthält eine Marktrubrik, wo die TOF-Leserschaft ihre landwirtschaftlichen Produkte anpreisen und verkaufen können. Diese Austauschmöglichkeit unter den Bäuerinnen und Bauern ist sehr beliebt und wird rege genutzt.

Des Weiteren wurde die TOF-Website überarbeitet. Sie dient nun als vielseitige Austausch- und Informationsplattform für junge Bäuerinnen und Bauern. Alle Ausgaben des TOF können hier sowie auf der Infonet-Website www.infonet-biovision.net als PDF-Dateien heruntergeladen werden. Auf diesen immer wichtigeren Plattformen können sich die Nutzer über erfolgreiche Anbautechniken, Viehzuchtversuche und günstigen Zugang zu Produkten austauschen und Ratschläge holen. Besonders die jüngere Generation soll damit vermehrt angesprochen werden.