Films For Future Festival

Das Festival «films for future» hat sich in den vergangenen 5 Jahren etabliert und zeigt in Filmen die wirklich relevanten Themen der Zeit: ​von Biodiversität und alternativer Landwirtschaft, über neue Mobilitätskonzepte und Wirtschaftssysteme, bis hin zu Aktivismus und Klimagerechtigkeit. Im Anschluss findet jeweils ein Filmgespräch mit Diskussion statt, zu der ausgewiesenen Expert:innen eingeladen werden.

Am Donnerstag 25. November um 19 Uhr wird der Dokumentarfilm «Das Wunder von Mals» gezeigt. Am anschliessenden Filmgespräch und der Podiumsdiskussion nimmt u.a. Anna Schöpfer von Biovision teil. Zur Webseite der Veranstalter:innen »


Das Wunder von Mals

ein Film von Alexander Schiebel

Wir befinden uns im Jahre 2018 n.Chr. Ganz Südtirol wird von Monokulturen überrollt und in Pestizidwolken gehüllt... Ganz Südtirol? Nein! Im «Wunder von Mals» erheben sich die Bürger des Dörfchens Mals im Vinschgau, Südtirol gegen den giftigen Sprühnebel des industrialisierten Obstanbaus in ihrer unmittelbaren Umgebung. Gezeigt wird die Entstehung einer energischen Bürgerinitiative, die sich mit guten Argumenten und enormem Selbstvertrauen gegen die Übermacht aus Bauernbund, Regionalregierung und Düngemittelindustrie behauptet.

Ihr phantasievoller Widerstand wird zum Lehrstück für den Zuschauer. Ein Teil vom wahrhaftigen «Wunder von Mals» ist der nur aus Spenden entstandene Erstlingsfilm von Alexander Schiebel, dessen erzählerische und dramaturgische Qualität von der Jury der Ökofilmtour als «beste künstlerische Leistung» ausgezeichnet wird.

​Im Anschluss ein Gespräch mit

Wie kann der Kampf für eine nachhaltige Nahrungsmittelproduktion gegen übermächtige Unternehmen und Verbände gelingen? Gibt es einen Weg für eine sichere Versorung und gleichzeitiger funktionsfähiger Natur? Diese und weitere Fragen besprechen Fachpersonen im Gespräch anschliessend an den Film.