Haben Sie den Biovision-Frühlingsanlass 2021 verpasst? Jetzt die Aufzeichnung ansehen!
 

Im Zeichen einer Zukunft ohne synthetische Pestizide

Am Biovision-Frühlingsanlass 2021 haben erfahrene Expertinnen und Experten ökologische Alternativen und nachhaltige Anbaumethoden vorgestellt, die auf den Einsatz chemisch-synthetischer Pestizide verzichten. Veranstaltung verpasst?

Die Highlights des Abends

Der Verzicht auf den Einsatz chemisch-synthetischer Pestizide und deren Ersetzung durch ökologische Methoden der Schädlingsbekämpfung ist ein zentrales Element für die Transformation hin zu nachhaltigen Ernährungssystemen  – ein wichtiges Ziel von Biovision.

Die Aufzeichnung in voller Länge

Umfrage zum Biovision Frühlingsanlass 2021

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit, um auch in Zukunft spannende und zeitgemässe Anlässe mit Biovision zu erleben.


Unsere Gäste waren:

Philipp Staudacher, Dr. sc. ETH Zürich des, beschäftigt sich damit, wie Pestizide die Gesundheit und Umwelt der Kleinbauern in Uganda und Costa Rica negativ beeinflussen.  

Loredana Sorg ist Agrarwissenschaftlerin und arbeitet als Co-Bereichsleiterin und Biovision-Programmverantwortliche eng mit Partnerorganisationen in Ostafrika zusammen. 

Lucius Tamm ist Direktor am Forschungsinstitut für Biologischen Landbau FiBL. Er untersucht und entwickelt mit seinem Team Pflanzenschutzstrategien und Methoden für den Biolandbau in der Schweiz und international.

Regula Bolliger-Flury, Bio-Gemüseproduzentin, bewirtschaftet seit 35 Jahren zusammen mit ihrem Ehemann den Hof Rigi nach biologisch-dynamischen Grundsätzen. Im Einklang mit der Natur entstehen so hochwertige Lebensmittel. 

Anna Schöpfer ist Nachhaltigkeitsexpertin bei Biovision. Zusammen mit ihrem Team schafft sie ein Bewusstsein für die Auswirkungen unseres Konsumverhaltens und sensibilisiert für die Bedeutung von gesundem Boden und Biodiversität in der Schweiz.

Frank Eyhorn ist Geschäftsführer von Biovision und ausgewiesener Bio-Experte mit mehr als 20-jähriger Erfahrung in internationaler Zusammenarbeit. Mit Leidenschaft setzt er sich für nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung ein.