Unsere Gäste am Frühlingsevent

 

KlimaSeniorinnen

Rita Schirmer, Klimaseniorin

Rita Schirmer-Braun, Gründungsmitglied der KlimaSeniorinnen Schweiz.
Die 69-Jährige mit zwei erwachsenen Töchtern engagiert sich sowohl an Aktionen und Demos wie auch im Hintergrund mit grösster Motivation und Engagement. Daneben ist die aktive Schaffhauserin auch noch Geschäftsführerin der Kantonalpartei der Grünen. Als esa-Wanderleiterin bei der Pro Senectute ist Frau Schirmer-Braun ausserdem viel in der Natur unterwegs.

Schülerinnen und Schüler der Klimabewegung

Eléna Wey

Elena Wey ist 18 Jahre alt und besucht die 2. Klasse der Fachmittelschule Wohlen. Sie ist schon seit geraumer Zeit auf Nachhaltigkeit bedacht. Als die Klimademos ihren Anfang fanden, war sie bereits Feuer und Flamme für die Bewegung. Sie ist im OK vom Klimastreik Aarau. Sie liebte schon immer das Schreiben von Texten jeder Art.

Jeremy Chavez

Jeremy Chavez: Der bald 20-Jährige hat mit Benjamin die Schülerzeitung www.punk-t.ch an der Kanti gegründet. Er ist politisch aktiv. Er war sehr engagiert an der Anti-Bildungsabbau-Demo in Aarau und ist auch bei dem Klimastreik aktiv mit dabei. Er war am Nationalen Treffen in Bern. Sein Traum ist es Journalist zu werden.

Benjamin Koch

Benjamin Koch (16) schreibt viel und gern. In seinen Bühnentexten sowie im  Leben ist er politisch. Das JUSO-Mitglied und setzt sich dezidiert für die Klimabewegung ein, unter anderem als OK-Mitglied der Gruppe in Aarau, oder als Moderator an nationalen Treffen. Aktuell besucht er mit Elena die 2. Fachmittelschule und träumt von einer Kunst oder Schauspielausbildung.

Biovision

Fabio Leippert liegen die Zusammenhänge von Biodiversität, Klimawandel und Landwirtschaft am Herzen. Der promovierte Biologe bearbeitete diese Themen beim Bundesamt für Umwelt und einer Beratungsfirma für Nachhaltigkeit. Nach einem Nachdiplomstudium in Entwicklungszusammenarbeit an der ETH, arbeitet er seither in verschiedenen internationalen Organisationen zum Thema. Bei Biovision bearbeitet er das Themenfeld Agroökologie und Klimawandel, aktuell in einem Politikprojekt zur Stärkung der Agrarökologie als Antwort auf den Klimawandel.

Simon Gottwalt ist Molekularbiologe und bei Biovision für die Entwicklungsprojekte im Bereich der Tier-und Menschengesundheit zuständig. Bereits heute haben die Projekte von Biovision in Ostafrika mit dem Klimawandel zu kämpfen. Deswegen unterstützt Biovision vermehrt Massnahmen, die den Kleinbauern dabei helfen, sich an die verändernden Bedingungen anzupassen und gleichzeitig weniger Treibhausgase auszustossen.