News

24.01.2013

Kampagne nimmt multinationale Konzerne ins Visier, die 90 Prozent des Getreidemarkt kontrollieren

London 23. Januar 2013: Über 100 Entwicklungsorganisationen unter der Leitung von Oxfam protestieren gegen die Monopolstellung im weltweiten Getreidehandel. Artikel in der britischen Tageszeitung "The Independent".

 

Weiterlesen »

14.01.2013

«Gurara hat mein Leben verändert»

Addis Abeba, 14. Januar 2013: Die 48-jährige Almaze Getahun konnte durch ihre Mitarbeit im Gemüsegarten in den Slums von Addis Abeba (Äthiopien) ihr Leben verbessern. Das Projekt wurde von Biovision während 3 Jahren unterstützt.

Weiterlesen »

10.12.2012

Biovision Newsletter Nr. 25

Zürich, 10. Dezember 2012: Rio eröffnet neue Chancen - Wir bleiben dran!

Weiterlesen »

06.12.2012

Wer ernährt die Welt?

Zürich / Göttingen, 3. Dezember 2012: Nachhaltig gegen Hunger und Armut. Radiosendung "Das Forum" auf NDR Info mit Hans Rudolf Herren.

Weiterlesen »

03.12.2012

Biovision Symposium

Zürich, 17. November 2012: Über 500 Besucherinnen und Besucher nahmen am 17. November an unserem Symposium im Volkshaus Zürich teil und erfuhren aus erster Hand, was Aufklärung, Bildung und Wissensvermittlung zur Bekämpfung von Hunger und Armut beitragen.

Weiterlesen »

01.11.2012

"The Organic Farmer" – Artikel aus der November-Ausgabe 2012

Nairobi, 1. November 2012: Patrick Wawire aus Kimilili in West Kenia war früher ein Bauer wie es in Kenia viele gibt: Er konnte auf seinem Land nur gerade genug produzieren um seine Familie zu ernähren und wenn grössere Ausgaben, wie Schulgebühren für seine Kinder, anstanden so brachte ihn das in finanzielle Schwierigkeiten. Wie Wawire seine Situation verbessern konnte, lesen Sie auf unserem Blog.

Weiterlesen »

23.10.2012

Kein Leben ohne Bienen

Zürich, 23. Oktober 2012: Mehr als ein Drittel unserer Nahrungsmittel ist abhängig von der Bestäubung durch Bienen. Der Physiker Albert Einstein soll gesagt haben: "Wenn die Bienen aussterben, sterben vier Jahre später auch die Menschen aus." Der renommierte Regisseur Markus Imhoof war früh mit der einzigartigen Welt der emsigen Insekten vertraut und ist auch heute noch familiär mit ihnen verbunden: Schon das Bienenhaus seines Grossvaters war für ihn ein magischer Ort. Heute sind es seine...

Weiterlesen »

17.10.2012

Anerkennung für icipe und seinen Direktor

Die FAO hat das icipe, die Haupt-Partnerorganisation von Biovision in Ostafrika, zum "Reference Center" für Überträger von Tierkrankheiten ernannt. In dieser Funktion übt das icipe eine wissenschaftliche und technische Beraterfunktion für die FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen) aus.

 

 

 

Der Direktor des icipe’s, Christian Borgemeister, ist in die Amerikanische Gesellschaft der Insektenkunde aufgenommen worden. Die exklusive Mitgliedschaft in dieser, in...

Weiterlesen »

05.10.2012

Auszeichnung für Honigbienenprojekt von Biovision

An der Internationalen Honig- und Bienenmesse „ApiExpo Africa“ in Addis Abeba, Äthiopien hat ein von Biovision finanziertes Honigbienenprojekt den sehr guten dritten Platz belegt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Afrika, Europa und Kanada haben sich um die begehrten Auszeichnungen beworben.

Weiterlesen »

07.08.2012

Biovision erhält Sonderstatus an der UNO

Als erste Schweizer Stiftung hat Biovision von den Vereinten Nationen den generellen Konsultativstatus bekommen. Damit ist Biovision berechtigt an UNO-Konferenzen teilzunehmen, sich an den offiziellen Diskussionen zu beteiligen und mit eigenen Nebenveranstaltungen für ihre Sache zu lobbyieren.

Weiterlesen »