News

09.11.2018

Biovision bekämpft Umweltgift

Biovision Highlights der vergangenen 20 Jahre: Jahr 2009 - Obwohl der Einsatz von DDT bereits in den 70ern in vielen Ländern verboten war, findet es weiter Anwendung in der Landwirtschaft und in der Bekämpfung von Malaria. 2009 macht sich Biovision an einer internationalen Konferenz stark für Alternativen zu DDT.

Weiterlesen »

02.11.2018

Hilfe per Mausklick

Biovision Highlights der vergangenen 20 Jahre: Jahr 2007 - Lange suchten Ostafrikas Bauern Hilfe bei landwirtschaftlichen Problemen und fanden sie im "Infonet", eine Art Wikipedia für Bauern. Aber wie ging das an Orten, die digital noch gar nicht erschlossen waren? Gemeinsam mit den Bauern in Westkenia fand Biovision Wege, die mit der technischen Entwicklung Schritt halten.

Weiterlesen »

30.10.2018

Stopp Malaria

Biovision Highlights der vergangenen 20 Jahre: Jahr 2006 - Jahrzehntelang war Malaria in der kenianischen Küstenstadt Malindi die häufigste Todesursache. Plötzlich gibt es viel weniger Moskitos und damit Erkrankungen. Für Dr. Anisa Omar ist klar, hinter dem Erfolg steckt ein Pilotprojekt von Biovision.

Weiterlesen »

28.10.2018

Was vermehrt sich, je mehr es geteilt wird?

Ende 2013 öffneten sich die Schleusen über den Uluguru Mountains in Tansania. Die Regenfluten rissen Pflanzen und Erde aus den steilen Hängen und hinterliessen ein Bild der Zerstörung. Im Gebiet von Towelo vermochten nur wenige Ackerkulturen den Wassermassen zu trotzen. Diese hatten eines gemeinsam: Sie waren auf Terrassen angelegt.

Weiterlesen »

24.10.2018

Lebendiger Boden tönt – Sounding Soil

Erstmals konnte die Öffentlichkeit am Samstag im Zentrum Paul Klee in Bern hören, wie Schweizer Böden tönen. Im Rahmen des Agrikulturtags feierte „Sounding Soil“ Premiere und gastiert nun noch bis am 25. November 2018 am Zentrum Paul Klee. Biovision will mit dem Projekt auf die zunehmende Gefährdung unserer Lebens¬grundlage, den Boden, aufmerksam machen.

Weiterlesen »

16.10.2018

Wissen schafft Nahrung

Regen, der zu spärlich fällt, ausgelaugte Ackerböden und dann noch ein Heer von Schädlingen – Ostafrikas Bauern kämpfen immer mehr um ihre Ernten und damit um die Ernährungssicherung ihrer Familien. «Infonet» von Biovision gibt Kleinbauern die Chance, mit dem notwendigen Wissen genügend Nahrung zu produzieren. Der 16. Oktober ist Welternährungtag.

Weiterlesen »

15.10.2018

Klimabericht: Kurswechsel dringend erforderlich!

Wie kann das 1,5 °C Ziel noch erreicht werden? Im CLARA Report, an dem Biovision mitgearbeitet hat, werden Wege dazu aufgezeigt.

Weiterlesen »

11.10.2018

Neue Bauernzeitung in Kenia

Biovision Highlights der vergangenen 20 Jahre: Jahr 2005 - Biovision finanziert in Kenya die Bauernzeitung „The Organic Farmer“. Offizielle Herausgeberin ist das ICIPE in Nairobi, der frühere Afrika-Korrespondent des Tages-Anzeigers Zürich hat die Zeitung lanciert. Die Zeitung wird begeistert aufgenommen, wie er berichtet.

Weiterlesen »

10.10.2018

Genf nimmt sich der Agenda 2030 an

Die «Fédération genevoise de coopération», die UNO, die Universität Genf und Biovision überlegen gemeinsam: Wie kann unsere Gesellschaft den Wandel zu einer nachhaltigen Entwicklung beschleunigen?

Weiterlesen »

02.10.2018

Bienenhaltung als Chance für Waisenkinder

Biovision Highlights der vergangenen 20 Jahre: Jahr 2004 - Damit ein Waisenhaus in Kenia sich finanzieren kann, werden Einkommensmöglichkeiten gesucht und in der Bienenzucht gefunden. Biovision strebt jedoch noch mehr an: eine Gesundheitsprophylaxe und eine solide berufliche Zukunft für die Jungen und Mädchen.

Weiterlesen »