13.04.2018

CLEVER auf Schulbesuch

Kann ich selber etwas beitragen zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der UNO? – Ja, Sie können! Zum Beispiel mit Ihrem täglichen Einkauf. Biovision zeigt im Rahmen von Schulbesuchen, wie man nachhaltig und fair konsumiert.

Peter Lüthi, Kommunikation

Alina Baumann (14) aus Sattel

Miël Casagrande (14) aus Lauerz

Wenn Sie beim Einkaufen die fünf Regeln von Biovision beachten, sind Sie bereits gut eingespurt für den nachhaltigen Konsum:

  1. Weniger ist mehr! Kaufe Sie nur, was Sie brauchen
  2. Essen Sie regelmässig vegetarisch
  3. Kaufen Sie saisonal und regional ein
  4. Wählen Sie Produkte mit nachhaltigen Labeln
  5. Meiden Sie Produkte mit Palmöl

Diese Einkaufstipps und das entsprechende Hintergrundwissen bringt Biovision mit der mobilen Ausstellung CLEVER in der Schweiz unter die Leute. Die Ausstellung ist gestaltet wie ein kleiner Laden. Die Besucherinnen und Besucher bekommen einen Shopping-Auftrag und wählen auf einem Gang durch den Laden die Produkte – alles Attrappen - aus. An der Kasse wird zuerst jeder Artikel und anschliessend der gesamte Einkauf bewertet und kommentiert. Dabei geht es nicht um Franken und Rappen, sondern um die sozialen und ökologischen Folgen der Produktewahl. Das Einkaufsspiel kann man übrigens bequem dank der Online-Version von zu Hause aus spielen.

Biovision bringt CLEVER in die Schule

Für interessierte Schulen bietet Biovision einen CLEVER-Besuch im Klassenzimmer an. Die Ausstellungsmitarbeiterinnen bringen dazu eine beschränkte Auswahl des Ladensortiments und die Kasse – im Fall von CLEVER einen Bildschirm und einen Scanner - mit. So können die Schülerinnen und Schüler den lehrreichen Einkauf gleich mehrmals im Klassenzimmer durchspielen. Dabei profitieren sie ausgiebig vom profunden Fachwissen der Ausstellungsbetreuerinnen und von den intensiven Diskussionen über Vor- und Nachteile der einzelnen Produkte.

Die „Kantonsschule Kollegium Schwyz“ hat die Ausstellung bereits fünf Mal gebucht. Das passt sehr gut zur Grundhaltung, welche das Gymnasium pflegt und seinen Schülerinnen und Schülern weitergibt. Das „Kollegi“ Schwyz ist eine „Energieschule“, der Respekt gegenüber der Umwelt und ein geschärftes Bewusstsein für einen sparsamen Energieverbrauch werden gross geschrieben. Und was meinen die Schülerinnen und Schüler des Kollegi Schwyz zum CLEVER in der Schule? Sehen Sie selber:

Samuel Marty (15) aus Steinen

Tamara Künzle (15) aus Küssnacht