21.03.2018

Ökologisch und fair produzierter Kaffee

Der fair gehandelte Baraza Bio Kaffee sichert Kleinbauern in Tansania ein gutes Einkommen und faire Bedingungen. Biovision unterstützt die Bauern mit einer Bauernzeitung, in der sie viel über ökologischen Landbau erfahren.

Martin Grossenbacher, Kommunikation

Josephat Sylvand (rechts), Exportmanager der Bauerngenossenschaft mit Biovision-Mitbegründer Jürg Weber.
Zwei Männer mit Kaffee und Zeitung in der Hand

Der Baraza Kaffee wird von über 20.000 Kleinbäuerinnen und Kleinbauern aus der Kagera-Region in Tansania angebaut und geerntet. Die Bauern haben sich in Genossenschaften und einer gemeinsamen Vertriebsorganisation zusammengeschlossen. Deshalb können sie ihren biologischen Spitzenkaffee zu fairen Bedingungen vermarkten und ein höheres Einkommen erzielen.

In der derselben Region unterstützt Biovision die tansanische Bevölkerung: Mit der Zeitung «Mkulima Mbunifu» (zu Deutsch: «Der schlaue Bauer») erhalten Bäuerinnen und Bauern Zugang zu Informationen über den ökologischen Landbau sowie praktische Tipps, wie sie mit einfachen, umweltverträglichen Mitteln ihre Ernteerträge erhöhen können.

Frau und Mann lesen Zeitung

«Der ‹Mkulima Mbunifu› ist sehr wichtig für mich, weil ich das Gelernte aus den praktischen Trainings zu Hause selbständig vertiefen kann», sagt Imelda Lupogo (links im Bild), Kleinbäuerin in Lukobe Village in Tansania. Wie ihr Kollege Eradi Matthew (rechts im Bild) profitiert sie von einer profunden Ausbildung in ökologischer Landwirtschaft und vielen nützlichen Tipps aus der Bauernzeitung. Ausbildungen und Trainings übernimmt die Biovision-Partnerorganisation Sustainable Agriculture Tanzania (SAT). Auch Josephat Sylvand, Export-Manager einer Bauerngenossenschaft, freut sich über die Tipps in der Bauernzeitung: «Die Bauern brauchen eine spezifische Beratung. Der ‹Mkulima Mbunifu› hilft wertvolles Wissen zu verbreiten.»

Verschiedene Kanäle nutzen

Die Bauernzeitung ist Teil des Farmer Communication Programme FCP von Biovision, das zum Ziel hat, Wissen zu ökologischen Landwirtschaftsmethoden über verschiedene Kanäle zu verbreiten. Dazu gehören eine weitere Zeitung in Kenia, lokale Beratungszentren, eine Radiosendung und eine Wissens-Website.

Wir handeln!

Eine Welt ohne Hunger und die Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen: Dieses Ziel verfolgen wir seit 20 Jahren mit konkreten Selbsthilfeprojekten in Afrika, mit Aufklärung in der Schweiz und als anerkannte Fachleute auf der globalen Ebene. Bitte helfen Sie jetzt mit einer Spende oder Mitgliedschaft. Herzlichen Dank!

Der Baraza Bio Kaffee wird schweizweit in über Hundert claro-Läden angeboten.