Auswege aus der Pestizid-Falle

Kranke Familien, vergiftete Böden, tödliche Unfälle: Synthetische Pestizide führen weltweit zu grossen Problemen, doch in den ärmsten Ländern der Welt sind ihre Folgen am verheerendsten.

 

Video: Michael Khateli

 

Millionen von Kleinbäuerinnen wie Sylvia Kuria leiden in Ostafrika unter massiven Ernteausfällen – wegen Schädlingsplagen und Unkrautbefall. Aus Verzweiflung spritzen die Betroffenen hochgiftige und bei uns längst verbotene Pestizide. Gemäss Studien finden sich besorgniserregende Rückstände in wichtigen Nahrungsmitteln wie Tomaten und Kohl.

Kleinbauernfamilien brauchen dringend Lösungen ohne Pestizide!

Alles Wissen bringt nichts, wenn es nicht auch angewendet wird. Darum ist Biovision in Ostafrika in verschiedenen Schulungszentren im Einsatz. Gemeinsam mit Partnerorganisationen vermitteln wir Kleinbäuerinnen und Kleinbauern vor Ort, wie sie ihre Nahrungsversorgung nachhaltig und ohne gefährliche Pestizide verbessern können.

 

  • Sylvia Kuria hat es mit Bio-Landbau zur Unternehmerin geschafft. Foto: Michael Khateli

Seit über 20 Jahren entwickelt und vermittelt Biovision wirksame, naturverträgliche Methoden, mit denen sich Kleinbauernfamilien aus eigener Kraft aus ihrer Not befreien können.
Bitte unterstützen Sie uns – jede Spende zählt!