FCP - Farmer Communication Programme

Wissensverbreitung zu ökologischen Landwirtschaftsmethoden in Afrika über verschiedene Kanäle

Mit einer multimedialen Informationsvermittlung durch Zeitung, Radio, Internet sowie persönlicher Beratung kann das Farmer Communication Programme (FCP) einen kontinuierlichen und adressatengerechten Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaft und Kleinbäuerinnen und -bauern gewährleisten. Das FCP basiert auf über 16 Jahren Erfahrung von Biovision in der Vermittlung praxisorientierter Informationen zu ökologischer Landwirtschaft.. Das FCP ist die Grundlage für die Basisprojekte von Biovision in Ostafrika.

Projektziel

Die Ernährungssicherheit und die Lebensumstände von Kleinbäuerinnen und -bauern in Ostafrika sollen nachhaltig verbessert werden durch anwenderorientierte Wissensverbreitung zu ökologischer Landwirtschaft, Krankheitsprävention, Umweltschutz und Einkommensförderung.

Veronica Wamiti, Bauernberaterin, während einer Beratung im Feld mit der Offline-Version des Infonet-Biovision (2014)

Relevanz

Die Landwirtschaft stellt nach wie vor für 80% der Landbevölkerung in Afrika die Haupteinkommensquelle dar. Die agrarwirtschaftliche Produktion - und somit die Ernährungssicherheit - wird jedoch durch verschiedene Faktoren, wie beispielsweise dem Klimawandel, beeinträchtigt. Hinzu kommt, dass Pflanzenschädlinge Ernteausfälle von bis zu 80% verursachen können. Durch das Bevölkerungswachstum wird der Bedarf an Nahrungsmitteln in den Entwicklungsländern bis 2025 voraussichtlich stark ansteigen. Mit ökologischen Landwirtschaftsmethoden können die Kleinbäuerinnen und -bauern in Subsahara-Afrika mit einfachen, kostengünstigen Mitteln ihre Erträge steigern.

Das dafür benötigte Wissen ist in vielen Regionen Afrikas jedoch oft nur schwer zugänglich oder gar nicht vorhanden. Das FCP vermittelt afrikanischen Bäuerinnen und Bauern praxisbezogenes Fachwissen. So können sie ihre Erträge steigern, ohne auf teuren Kunstdünger oder chemische Schädlingsbekämpfung zurück-zugreifen. Ökologische Methoden verbessern zudem die Bodenfruchtbarkeit nachhaltig und tragen dazu bei, negative Folgen der Klimaveränderung abzuschwächen. Das FCP von Biovision ist das einzige Programm dieser Art in Ostafrika.

Begünstigte

Bis zu 3.7 Millionen Kleinbäuerinnen und -bauern in Kenia empfangen das Bauernradio. Monatlich erscheint die Bauernzeitung „The Organic Farmer“ auf Englisch und Swahili. Die englische Ausgabe erreicht jährlich 282‘400 LeserInnen in Kenia und die Ausgabe auf Swahili erreicht 82‘038 LeserInnen in Tansania. 87‘424 Personen in Kenia profitieren zusätzlich von den 11 lokalen Informationszentren und den dort angebotenen Schulungen und persönlichen Beratungen. Die Infonet-Webseite wird weltweit genutzt. Jährlich zählt die Seite 700‘000 BesucherInnen, davon 107‘413 aus Afrika.

Das FCP jedoch schafft durch die breite multimediale Wissensvermittlung (Print, Radio, Internet sowie persönliche Beratung) eine Regionen-übergreifende Verbesserung des Informationszugangs für eine deutlich höhere Anzahl an Begünstigten.

Die vier Säulen des FCP

The Organic Farmer (TOF) ist die Zeitung für kenianische Kleinbäuerinnen und -bauern, die bisher nur sehr begrenzt Zugang zu Informationen über ökologische Landwirtschaft hatten. Es ist die einzige Zeitung für ökologische Landwirtschaft in Ostafrika. Ebenso einzigartig ist Mkulima Mbunifu (Der schlaue Bauer), die tansanische Version des TOF. Die eigenständige Bauernzeitung erscheint auf Swahili und wird monatlich verschickt.

TOF Radio ist die Radiosendung für Kleinbäuerinnen und Kleinbauern in Ostafrika. Jede Woche werden zwei Radio-sendungen zu ökologischen Landwirtschaftsthemen ausgestrahlt.

Mit lokalen Beratungszentren des Projektes Beratung im Feld ermöglicht Biovision den Bäuerinnen und Bauern in den ländlichen Gebieten Kenias den Zugang zu Schulungen und Trainingskursen in ökologischer Landwirtschaft. Zudem besuchen Landwirtschaftsberater die Bäuerinnen und Bauern in ihren Dörfern, um Fragen zu beantworten und die Vernetzung von Bauerngruppen zu fördern.

Infonet-Biovision ist die Wissens-Webseite für afrikanische Kleinbäuerinnen und Kleinbauern (www.infonet-biovision.org). Sie stellt relevante und lokal angepasste Informationen zu Themen wie ökologische Landwirtschaft, Gesundheit, Tierhaltung, Umwelt und Einkommensförderung zur Verfügung.