24.5.2017

Biovision Frühlings-Event: Regenwald schützen und nutzen

  • Datum: Mittwoch, 24. Mai 2017
  • Zeit: 19.30-20.45 Uhr
  • Ort: Fabrikhalle 12, Fabrikstrasse 12, 3012 Bern

Das Kakamega Regenwaldreservat in Kenia ist Heimat seltener Tier- und Pflanzenarten. Dieser Hort der Biovielfalt steht jedoch unter hohem Nutzungsdruck. Biovision unterstützt die einheimische Bevölkerung am Rand des Reservats, Einkommen zu erwirtschaften, ohne den Wald zu zerstören.

Am diesjährigen Frühlings-Event berichten wir über die Artenvielfalt in Regenwäldern, deren Bedeutung, Gefährdung und Massnahmen zu deren Schutz. Freuen Sie sich auf ein spannendes Abendprogramm:

18.30 Saalöffnung  
19.30 Begrüssung Biovision Geschäftsleiter Andreas Schriber
19.40 Die tropischen Regenwälder im Zeichen des Klimawandels Referat von Dr. Claude Martin (Generaldirektor des WWF International 1993-2005)
20.00 Aktuelle Einblicke in unser Projekt zur nachhaltigen Nutzung der Ökosysteme in Kakamega Referat von Loredana Sorg (Programmverantwortliche bei Biovision)
20.15 Podiumsdiskussion
Dr. Barbara Frei Haller (Stiftungsrätin von Biovision),
Dr. Claude Martin,
Loredana Sorg,
Andreas Schriber
20.45 Abschluss mit anschliessendem Apéro  


Im Anschluss an das Bühnenprogramm wird Dr. Claude Martin sein neues Buch "Endspiel - Wie wir das Schicksal der tropischen Regenwälder noch wenden können" (oekom Verlag) signieren.

Der Anlass wird auf Deutsch gehalten. Die Teilnahme am Anlass ist kostenlos. Alle Interessentinnen und Interessenten sind herzlich willkommen! Melden Sie sich jetzt hier unten an.

Anmeldung zum Biovision Frühlings-Event

Bitte füllen Sie alle mit * bezeichneten Felder aus.