Veranstaltungen

Biovision Symposium 2011

"Gesunde Umwelt, gesunde Nahrung", Symposium vom 12. November 2011 mit Dr. Hans Rudolf Herren, Präsident von Biovision und weiteren Gästen. Programm (PDF)


Der gezeigte Dokumentarfilm «Silent Snow» begleitete die Inuit-Frau Pipaluk de Groot auf ihrer Reise auf den Spuren von Umweltgiften wie etwa DDT. Der eindrückliche Film machte betroffen und verdeutlichte die gefährlichen Auswirkungen von DDT auf Mensch und Umwelt.

 

 

Impressionen

Error:No TS has been included. Take a look at the manual

Weitere Stimmen und Fotos vom Symposium finden Sie auch auf unserem Blog.

«Mehr Bio – weniger Chemie. Ist eine Landwirtschaft ohne Gifte möglich?» die Podiumsdiskussion mit Pipaluk de Groot; Dr. Hans R. Herren; Dr. Peter Bieler, Leiter Globalprogramm Ernährungssicherheit DEZA und Janet Maro, Initiantin Sustainable Agriculture Tanzania ging der Frage nach, was die Menschheit und Biovision tun können, um den Gifteinsatz in der Nahrungsproduktion verhindern zu können.

 

Janet Maro ist Agrarwissenschaftlerin und Leiterin der Association Sustainable Agriculture Tanzania (SAT), die praxisbezogene Kurse in biologischer Landwirtschaft für Kleinbäuerinnen und Bauern durchführt. Ihr Traum ist es den Bäuerinnen und Bauern zu helfen, ihre Ernte auf umweltfreundliche und nachhaltige Art zu steigern. Biovision unterstützt sie dabei. Mehr zum Projekt von Janet: http://www.biovision.ch/projekte/tansania/garden-of-solidarity/