News

21.02.2017

Effiziente Nutztierfütterung und ihre Anforderungen an den Pflanzenbau

Die Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Pflanzenbauwissenschaften (SGPW) vom 16. Februar an der ETH Zürich widmete sich der Thematik Pflanzenbau für die Tierernährung von morgen. An der Veranstaltung wurden Möglichkeiten diskutiert, welche die Nutztierfütterung effizienter und somit nachhaltiger gestalten würden.

Mehr »

14.02.2017

Bienen statt Rosen: Der Honigkavalier

Gut möglich, dass unsere Rosen zum Valentinstag aus einem Gewächshaus in Äthiopien stammen. Dort setzt der junge Shelema Negeri aber nicht auf Blumen für seine Brautwerbung, sondern auf Bienen.

Mehr »

13.02.2017

"So ernähren wir die Welt"

Unser langjähriger Partner BIONAT feiert 30 Jahre NATURLADEN HEIDEN. Biovision wurde eingeladen, das Programm zusammen mit BIONAT zu gestalten. Der Anlass findet am Dienstag, 14. März 2017 um 19 Uhr im Kursaal Heiden statt. Wir laden Sie herzlich zu diesem Jubiläumsanlass ein.

Mehr »

12.02.2017

Bio wächst weltweit weiter

Die Nachfrage nach Bioprodukten nimmt weiterhin zu, immer mehr Bäuerinnen und Bauern produzieren biologisch und die Bio-Anbaufläche wächst. Das zeigt die jüngste Ausgabe der Studie „The World of Organic Agriculture“ mit Zahlen aus 179 Ländern.

Mehr »

10.02.2017

Fruchtbare Böden statt Hors-Sol als Lösung gegen Hunger

Ausgerechnet die Hors-Sol Produktion als Lösung für die Welternährung hochzustilisieren, greift etwas sehr kurz. Diese intensive Produktionsform ist kostspielig und aufgrund des oft hohen Energiebedarfs verglichen mit ökologischen Landwirtschaftsformen auch nicht nachhaltig.

Mehr »

05.02.2017

Das Nahrungsparadigma verändern – Olivier de Schutter, Hans R. Herren – IPES Food

In einem Video präsentiert Hans Herren uns die Grenzen unseres gegenwärtigen Nahrungssystems, dessen Herausforderungen und die Möglichkeiten diese Grenzen zu durchbrechen.

Mehr »

03.02.2017

8 Gründe, wieso das Farmer Communication Programme wachsen muss

Das Farmer Communication Programme (FCP) läuft seit 2005 - und das extrem erfolgreich. Durch die multimedialen Informationsvermittlung gewährleistet es einen kontinuierlichen Wissens- und Erfahrungsaustausch. Im Folgenden werden die acht Bereiche vorgestellt, in denen das von Biovision unterstütze Projekt besonders grosse Wirkung zeigt.

Mehr »

01.02.2017

Vogelgrippe bedroht kenianisches Geflügel

Die Vogelgrippe ist durch migrierende Vögel aus Europa in Uganda ausgebrochen und bedroht nun auch kenianisches Geflügel. Die kenianische Regierung hat den Import von Hühnern und entsprechenden Produkten aus Uganda gesperrt.

Mehr »

25.01.2017

Biovision in Beratungskomitee des Bundesrates

Das Schweizer FAO-Komitee (CNS-FAO) hat ein Papier entworfen mit Gedankenansätzen und Empfehlungen für Schritte in Richtung eines nachhaltigen Landwirtschafts- und Ernährungssystems.

Mehr »

20.01.2017

Kurswechsel Landwirtschaft bewegt

„Wir wollen eine Landwirtschaft, die die Menschen ernährt und nicht füttert. Die Lösungen dafür sind bereits vorhanden, es fehlt nur noch der Wille aller beteiligten Akteure.“ Mit diesem Statement versuchte Michael Bergöö an einer Podiumsdiskussion in Mettmenstetten Sympathisanten für den von Biovision angetriebenen Kurswechsel Landwirtschaft zu gewinnen.

Mehr »

18.01.2017

Das Fenster zum Nachbargarten

Wieso Maurice Musyone in seine Hecke ein kleines Fenster geschnitten hat, erfahren Sie in unserer Projektreportage aus Virhembe, einem Dorf unweit des Kakamega Regenwaldes in Kenia.

Mehr »

16.01.2017

Biovision ist Partnerin von Alliance Sud

Mit der Strategie 2016-2020 von Biovision rücken globale Themen wie die Agenda 2030 der UNO (Nachhaltige Entwicklungsziele SDGs) sowie auch die Sensibilisierung der Bevölkerung in der Schweiz zu Nachhaltigkeitsthemen in den Fokus der Arbeit von Biovision. Diese Aufgaben wollen wir in Zusammenarbeit mit relevanten Netzwerken angehen, wobei der Beitritt zu Alliance Sud zu Beginn von 2017 einen wichtigen Schritt darstellt.

Mehr »

16.01.2017

Der neue TOF ist da

In der Januar-Ausgabe der Biovision-Bauernzeitung „The Organic Farmer“ geht es um die Folgen des Klimawandels, es gibt eine Anleitung für die Herstellung von Hühnerfutter und man erfährt, was ein Mandala Garten ist und welche Vorteile er hat.

Mehr »

15.01.2017

Wann ist groß eigentlich zu groß?

Am Dienstag wurde der Konzernatlas 2017 veröffentlicht. Er verdeutlicht, wie stark unsere Ernährung von einzelnen Konzernriesen abhängt und wie diese eine nachhaltige Entwicklung gefährden.

Mehr »

13.01.2017

Biovision ist Partnerin der DEZA

Seit diesem Jahr verbindet Biovision eine institutionelle Partnerschaft mit der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA. Gestern fand in Bern die Vertragsunterzeichnung statt.

Mehr »

12.01.2017

Neonicotinoide endlich verbieten

Pestizide auf Neonicotinoidbasis sind nicht nur für Insekten, sondern auch für Vögel und Wasserorganismen gefährlicher als angenommen. Das zeigt eine unabhängige Studie der Sussex University, die von Greenpeace in Auftrag gegeben wurde.

Mehr »

02.01.2017

Biovision erforscht Leuchtturmprojekte

Die Stiftung Biovision gewann die Projektausschreibung der „Global Alliance for the Future of Food“, mit welcher die Global Alliance nach Vorschlägen für die Durchführung ihrer neuen Studie namens „Beacons of Hope“ (Leuchtturmprojekte) suchte. Das Ziel der Studie ist es, positive Auswirkungen des Übergangs zu nachhaltigen Nahrungs- und Landwirtschaftssystemen aufzuzeigen.

Mehr »

28.12.2016

Dezembergeschichten 2016: Kleine Lehrer für grosse Schüler

Steven aus Kangari, Kenia: „Ich habe meinen Eltern alles über Kompost erklärt. Sie waren sehr interessiert und sind stolz auf mich. Und sie sagten, ich solle fleissig weiterlernen in der Schule, damit aus mir einmal ein guter Wissenschaftler werde.“

Mehr »

27.12.2016

Rentable Arbeit in Agroforstwirtschaft

Die Arbeit in Agroforstwirtschaft erzielt mehr Gewinn als in Monokulturen. Zu diesem Schluss kommt das Forschungsinstitut für biologische Landwirtschaft (FiBL) in der Langzeitstudie über Kakao-Anbau in Bolivien.

Mehr »

21.12.2016

Biovision bei Mama Obama

Auf dem Foto ist unser Projektkoordinator Samuel Ledermann mit Mama Sarah Obama zu sehen. Was die Grossmutter von Barack Obama mit Biovision zu tun hat und wie wir die Weiterverbreitung von Push-Pull fördern, lesen Sie hier.

Mehr »