08.02.2018

Globale Nachhaltigkeitsziele effektiv umsetzen!

Um die Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele zu beschleunigen,  treffen sich am 15. Februar in Bern 250 Entscheidungsträgerinnen und –träger. Organisator ist SDSN Switzerland, welches Biovision mit dem CDE der Universität Bern in Co-Leitung führt. 

Schweizer Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft sind gefordert: Bis Juli 2018 legt der Bundesrat einen Bericht vor, wo und wie die Schweiz ihren Beitrag leisten wird, um die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) umzusetzen. Diese sind das Kernstück der globalen Agenda 2030 der UNO.

Die Umsetzung der SDGs erfordert konkrete und praktikable Lösungen, welche der Schweiz den Weg hin zur Nachhaltigkeit aufzeigen. Deshalb lädt das Sustainable Development Solutions Network (SDSN) Switzerland am 15. Februar zu einer Konferenz in Bern ein. Die Teilnehmer am Anlass kommen aus Wissenschaft, Forschung, Think-Tanks, Politik, Verwaltungen, Organisationen der Zivilgesellschaft, Wirtschaft sowie internationalen Organisationen. Ziel der Konferenz ist es, eine breite Basis für die Umsetzung der SDGs in der Schweiz zu schaffen.

Hochkarätige Gäste am Rednerpult

Im Rahmen des vielseitigen, auf Austausch und gemeinsames Lernen anhand von Geschichten angelegten Konferenzprogramms, treten unter anderem folgende kompetente, hochkarätige Keynote Speaker auf:

Sybil Anwander ist seit 2015 Leiterin der Abteilung Wirtschaft und Innovation beim Bundesamt für Umwelt (BAFU), davor war leitete sie 14 Jahre den Bereich Nachhaltigkeit und Public Affairs bei Coop, Prof. Dr. Peter Messerli, Direktor des Centre for Development and Environment (CDE) an der Universität Bern sowie Bertrand Piccard, Gründer der World Alliance for Efficient Solutions, Pionier und Experte beim Verschieben von Grenzen des Möglichen.

Über die Konferenz wird am 15. Februar live auf Social Media (Twitter und Facebook) berichtet.

Biovision gestaltet den Wandel mit

Durch Aufklärung, Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit will Biovision solidarisches, faires und gerechtes Handeln in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft fördern. Dies geschieht durch den Aufbau von Koalitionen und Partnerschaften, welche die führenden Wissensorganisationen der Schweiz zusammenbringen.

Aus diesem Grund hat Biovision zusammen mit dem CDE der Universität Bern 2017 das Schweizer SDSN ins Leben gerufen.