Trinkwasser-Initiative lanciert

22.03.2017

Heute wurde in Bern die Volksinitiative „Für sauberes Trinkwasser und gesunde Nahrung – Keine Subventionen für den Pestizid- und den prophylaktischen Antibiotikaeinsatz“ lanciert.

Der Verein „Sauberes Wasser für alle“ stellt mit seiner Initiative die Frage, ob die Bevölkerung der Schweiz weiterhin bereit sei, Milliarden von Steuergeldern in eine Landwirtschaft zu investieren, die unser Trinkwasser verschmutzt und unsere Lebengrundlage aufs Spiel setzt.

Staatliche Unterstützung soll denjenigen Betrieben vorbehalten sein, welche pestizidfrei produzieren, nur so viele Tiere halten, wie sie aus ihrem eigenen Boden ernähren können und in ihrer Tierhaltung Antibiotika nicht prophylaktisch einsetzen.

Mehr erfahren Sie auf der Website des Initiativ-Komitees.