SDGs: konkrete Handlungsempfehlungen für die Schweiz

28.08.2017

Das neu erschienene Diskussionspapier „Die Schweiz und die Agenda 2030“ des Sustainable Development Solutions Networks (SDSN) Switzerland bietet Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft konkrete Empfehlungen und Handlungsorientierungen für eine nachhaltigkeitsorientierte Transformationspolitik der Schweiz an.

In den kommenden Wochen und Monaten stellt der Bundesrat wichtige Weichen: Die Bundesverwaltung identifiziert Handlungsoptionen zur Umsetzung der Agenda 2030; Es werden Anpassungen am bundesinternen institutionellen Setup der Nachhaltigkeitspolitik diskutiert; Im Juli 2018 übergibt die Schweiz ihren Länderbericht an die UNO; Es beginnen die Vorarbeiten an der Strategie Nachhaltige Entwicklung 2020-2023 der Schweiz.

SDSN Switzerland leistet mit dem Diskussionspapier einen Beitrag aus wissenschaftlicher Perspektive im Hinblick auf die Anforderungen, Verbindlichkeiten und Handlungsorientierungen zur Umsetzung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der UNO in und durch die Schweiz. Dabei stehen bei diesem schlanken, zwölfseitigen Dokument fünf Bereiche im Fokus: „Die Verantwortung der Schweiz“, „Konzeptuelle Herausforderungen“, „Politikkohärenz für nachhaltige Entwicklung“, „Nachhaltige Entwicklung finanzieren“ und „Die Wissenschaft als wichtige Partnerin“.

Diskussionspapier „Die Schweiz und die Agenda 2030“

Medienmitteilung vom 24. August
SDSN Switzerland
Biovision engagiert für die Agenda 2030